Detektive Hamburg von Auftraggeber im www gesucht: Norderstedter Detektei ermittelt

Detektei mit Hamburg Mandat in der Ermittlung

Fallbeispiel: Schleswig-holsteinische Flugschule „Noch höher“ nähe Hamburg

Zweigstelle Hamburg der DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH

Detektei-Fallbeispiel unter dem Kennwort Detektive Hamburg: Mit Beginn der warmen Jahreszeit startet an gewerblichen Flugschulen die Hauptsaison für das Ausbildungs- und Charter-Geschäft. Wie in saisonal geprägten Geschäftszweigen üblich, hat das Angestelltenpersonal seinen Jahresurlaub so zu planen, dass im umsatzstärksten Zeitraum des Jahres die gesamte Mannschaft zur Verfügung steht.

Gutes Geld wird von Mai bis September verdient

Bei der schleswig-holsteinischen Flugschule „Noch höher“ * nähe Hamburg ( * Namen und genaue lokale Bezüge sind aus Diskretions- und Geheimhaltungsgründen geändert) ist das nicht anders. Gutes Geld wird von Mai bis September verdient. Jan Kiel * ist seit drei Jahren als Fluglehrer bei „Noch höher“ angestellt. Er schult Flugschüler auf Motorflugzeugen und auf Motorseglern bis zum Erwerb der Pilotenlizenz.

Bitte nach einer Gehaltserhöhung

Zum Ende der Vorjahressaison trat Jan Kiel erstmalig an seinen Chef, den geschäftsführenden Gesellschafter der Flugschul-GmbH, mit der Bitte nach einer Gehaltserhöhung heran. Weil aber mit dem Ankauf eines neuen Ausbildungsflugzeugs vom Typ Aquila A210 (Hersteller Aquila Aviation GmbH mit Sitz am brandenburgischen Flugplatz EDAZ im OT Schönhagen von 14959 Trebbin, 60 Kilometer südlich vom Berliner Stadtzentrum gelegen) eine gewaltige Investition für das Unternehmen geplant war, wurde entschieden, dass es mittelfristig hierfür keinen finanziellen Spielraum geben würde.

Hamburger Detektive im Einsatz
Detektive in Hamburg operativ im Einsatz • Detektiv SYSTEM Detektei ® (Beispielfoto)

Ihre gebührenfreie Servicehotline (Anrufer aus Deutschland): 0800 6255360 • Kontaktformular

Anrufer aus dem Ausland: +49 40 209321041

Arbeitsmoral rutschte in den Keller

Die gefühlte Motivation des Fluglehrers ließ nach dieser Ablehnung merklich nach. Seine Arbeitsmoral rutschte in den Keller. Es gab Beschwerden von Flugschülern. Schließlich erfolgte eine Aussprache mit Eintrag in die Personalakte. Das Arbeitsverhältnis eskalierte weiter. Jan Kiel meldete sich krank. Immer häufiger und immer länger blieb er dem Luftfahrtunternehmen in Schleswig-Holstein wegen Krankschreibung fern.

Vortäuschen der Erkrankung im Zeitraum der Lohnfortzahlung

Vorsätzliches Vortäuschen der Erkrankung im Zeitraum der Lohnfortzahlung musste als wahrscheinlich angenommen werden. Eine Trotzreaktion, die wegen persönlicher Unzufriedenheit bei Arbeitnehmern – speziell im kritischen Alter zwischen 35 und 45 Jahren – nicht selten beobachtet wird.

Gesellschaft Detektiv SYSTEM Detektei ® mbH in Hamburg

Hein Malente * – Chef der Flugschule – realisierte einen Beratungstermin beim Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Rendsburg. Der Fachanwalt empfahl das Einschalten einer Detektei. Er selbst habe bereits mit der Gesellschaft Detektiv SYSTEM Detektei ® mbH in Hamburg einen Arbeitsrechtsfall erfolgreich aufgeklärt und damit die Interessen der Arbeitgeber, seiner Mandanten nämlich, vor norddeutschen Arbeitsgerichten erfolgreich durchgesetzt.

Auftragsbesprechung mit dem Management

Einige Tage später – Jan Kiel hat sich wieder für geschlagene zwei Wochen als krank abgemeldet – landet der Geschäftsführer der DSD GmbH mit einem Luftfahrzeug auf dem norddeutschen Verkehrslandeplatz *. Es ist mit dem Management der Flugschule „Noch höher“ eine Auftragsbesprechung angesetzt. Themen sind die vertragswidrige Arbeitsmoral, schwere Pflichtverletzungen sowie ständiges Fernbleiben vom Dienst des angestellten Fluglehrers Jan Kiel.

Detektei in Schleswig-Holstein

Nach glaubhafter Darlegung des konkreten Verdachts der Vortäuschung einer krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit schlägt die Detektei in Schleswig-Holstein vor, Kiel mit einer Beobachtung zu überwachen. Liegt ein genesungskonformes Verhalten vor – oder ist die Krankheit lediglich erfunden, um den Arbeitgeber wegen der nicht erwirkten Gehaltserhöhung zu schädigen und unter Druck zu setzen.

Detektiv SYSTEM Detektei ® stellt sich den Herausforderungen

„Es wird nicht einfach, Kiel unter Kontrolle zu halten. Er wohnt zwar idyllisch in Plön *, hat aber ein Wohnmobil Typ VW T5 California im Besitz. Mit dem Bulli campt er für gewöhnlich überall und nirgends. Gut möglich, dass Jan Kiel irgendwo zwischen Plön, Scharbeutz, Timmendorfer Strand, Neustadt in Holstein oder Eutin on Tour ist.“ – erklärt der Auftraggeber. Detektiv SYSTEM Detektei ® stellt sich den Herausforderungen und nimmt das Auftragsmandat an.

Von der Detektei Hamburg zum Auftraggeber nach Schleswig-Holstein mit dem Flugzeug.
Geschäftsführer der DSD GmbH reist mit dem Flugzeug an. (Beispielfoto)

Ihre gebührenfreie Servicehotline (Anrufer aus Deutschland): 0800 6255360 • Kontaktformular

Anrufer aus dem Ausland: +49 40 209321041

Wirtschaftsdetektive treten in Hamburg mit investigativer Dynamik an

Bereits am Folgetag stellen die Detektive in Hamburg bei der Einsatzvorbereitung das Observationsteam zusammen und starten die Beobachtung in Schleswig-Holstein. Die mehrköpfige, mobile Überwachungsgruppe bezieht getarnt mit einem Beschattungsbus am Wohnsitz der Zielperson die Observationsposition. Funk-Einsatzwagen der Detektei halten sich in verdeckten Positionen für eine etwaige Verfolgung bereit.

Krankheitsbedingte Beeinträchtigungen werden nicht registriert

Jan Kiel wird im Verlauf der Überwachung auf dem Areal seines Wohnsitzes aufgenommen. Er wirkt putzmunter. Krankheitsbedingte Beeinträchtigungen werden nicht registriert. Zielperson wäscht seinen Volkswagen Bus T5 California und verlädt Utensilien im Campingbus. Scheinbar bereitet sich Kiel für einen Trip vor. Bis in die Abendstunden ändert sich wenig an der Szenerie.

Bereitschaftsdetektiv im Beobachtungs-Tarnfahrzeug

Weil zu jeder Zeit – auch in den Nachtstunden – mit einer Abreise der Zielperson gerechnet werden muss, bleiben die Privatdetektive in Schleswig-Holstein auf Beobachtungsposition. Und richtig. Vier-Uhr-dreißig morgens weckt der Bereitschaftsdetektiv im Beobachtungs-Tarnfahrzeug über Funk die Detektivinnen und Detektive in ihren Einsatz-PKWs. „ZP (Zielperson) schleppt zwei Reisetaschen in den T5. Er wird wohl gleich abfahren!“ – kommt die Info aus dem Observationskastenwagen.

Anspruchsvolle Einsätze auf Sylt, in Kiel, Hamburg und beispielsweise Lübeck

Sofort sind alle hellwach. Die erfahrenen, fest angestellten und externen, freien Detektive der DSD GmbH sind Profis ihres Fachs. Bei anspruchsvollen Einsätzen auf Sylt, in Kiel, Hamburg und beispielsweise Lübeck haben sich die Konzepte immer bewährt. Das Frankfurter Detektivbüro wird wohl auch aus diesem Grund von seine Klienten weiterempfohlen. Kundenbewertungen sprechen für sich.

Das mobile Observationsteam (MOT)

Wenig später meldet der Beobachtungsposten aus dem Überwachungswagen heraus, dass Jan Kiel vom Zielgrundstück fährt. Mit höchstem taktischen Geschick folgt das mobile Observationsteam (MOT) dem Zielfahrzeug. Es geht aus der Ortschaft auf die Bundesstraße vorbei an Eutin auf die Autobahn.

Offensichtlich ist er hier kein Unbekannter

Kiel passiert Ratekau und Bad Schwartau, um am Kreuz Lübeck auf die Bundesautobahn in Fahrtrichtung Ost zu gelangen. Detektive in Mecklenburg-Vorpommern folgen Jan Kiel verdeckt vorbei an Grevesmühlen ins Mecklenburgische. In Mecklenburg-Vorpommern beobachtet die Detektei wie Zielperson ein Flugplatzgelände erreicht. Offensichtlich ist er hier kein Unbekannter.

Privatermittler hören die Konversation aus ihrer verdeckten Verfolgungsposition mit

Kiel wird dort von einer männlichen Person bereits erwartet. „Moin – und wie geht’s Jan? Ich bin fit wie ein Turnschuh – gehen wir’s an!“ – hören die Privatermittler die Konversation aus ihrer verdeckten Verfolgungsposition mit. Jan Kiel parkt seinen VW-Bus so ein, dass er ihn wohl als Übernachtungsmöglichkeit für die kommenden Tage nutzen kann. Das MOT der Detektiv SYSTEM Detektei ® bezieht unterschiedliche Beobachtungspositionen mit getarntem Blick auf den Flugplatz in der Area Mecklenburg-Vorpommerns.

Privatdetektei Hamburg observiert in Mecklenburg-Vorpommern
DSD Privatdetektive beobachten den krankgeschriebenen Fluglehrer bei der Schulung in Mecklenburg-Vorpommern. (Beispielfoto)

Ihre gebührenfreie Servicehotline (Anrufer aus Deutschland): 0800 6255360 • Kontaktformular

Anrufer aus dem Ausland: +49 40 209321041

Observation in Mecklenburg-Vorpommern fortzusetzen

Er zeigt keine krankheitsbedingten Einschränkungen. Das ständige Starten und Landen mit der Schulungsmaschine (touch-and-go) scheint ihn nicht zu ermüden. Der Auftraggeber wird über den Verlauf der Beobachtung informiert. Es geht Weisung an die Detektei, die Observation in Mecklenburg-Vorpommern fortzusetzen.

Schwarzarbeiten während der Krankschreibung

DSD GmbH hat im Team Piloten mit entsprechenden Lizenzierungen. In Ansprache mit dem auftraggebenden Unternehmen aus Schleswig-Holstein wird ein Flugzeug der Echo-Klasse gechartert, um mit der Maschine auf dem Zielflugplatz in Mecklenburg-Vorpommern zu landen. So legendiert, werden Ermittlungen zu Jan Kiel sowie zu seinen Aktivitäten auf dem Fluggelände in Mecklenburg getätigt. Derweil dokumentieren die Wirtschaftsdetektive das Schwarzarbeiten während der Krankschreibung der Zielperson.

Schwarzarbeit während der vorgetäuschten Arbeitsunfähigkeit

Bis zum Sonnenuntergang schult Jan Kiel im Rahmen seiner Schwarzarbeit während der vorgetäuschten Arbeitsunfähigkeit bei der mecklenburgischen Flugschule. Abends beobachten die Detektiv*innen ihn in lustiger Runde beim Grillen und Biertrinken. Er nächtigt im Volkswagen Bus T5 California.

Camping vom Feinsten!

So lässt sich’s leben als Langzeitkranker + doppeltem Gehalt. Am Folgetag läuft es wieder mit Schulungsflugbetrieb an. Jan Kiel fungiert als Fluglehrer. Von Hamburg starten DSD Ermittler*innen mit einer Cessna in Richtung Beobachtungsstandort ins Mecklenburgische. Der Platz hat keine PPR-Regelung (prior permission required) und so kann er von der Detektei aus Hamburg ohne vorherige telefonische Anmeldung angeflogen werden.

Informationen sind für die Fallbearbeitung von höchster Brisanz

Schnell kommen die Privatermittler nach der Landung auf dem Grasplatz mit den Betreibern ins Gespräch. Hierbei abgeschöpfte Informationen sind für die Fallbearbeitung von höchster Brisanz. Jan Kiel, so wird berichtet, schult dort ganz offiziell als Fluglehrer. Er beabsichtigt als Mitgesellschafter den Einstieg in die mecklenburgische Flugschule-GmbH.

Kosten für den Einsatz einklagen

Das ihm sein Arbeitgeber aus Schleswig-Holstein dies mit Lohnfortzahlungen im Krankheitsfall mitfinanziert, konnte DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH schnell, rechtskonform, effizient und mit hoher Präzision nachweisen. Das geschädigte Unternehmen wird neben der fristlosen Kündigung auch die Kosten für den Einsatz einklagen.

Detektiv SYSTEM Detektei ® Wir arbeiten mit System!

Ihre gebührenfreie Servicehotline (Anrufer aus Deutschland): 0800 6255360 • Kontaktformular

Anrufer aus dem Ausland: +49 40 209321041

E-Mail: post@detektei-system.de

Unselbstständige Zweigstelle Hamburg. DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH ist mit einem Team aus fest angestellten und externen freien Ermittlern bundesweit und im weltweiten Ausland im Einsatz. Hauptniederlassungsort ist Frankfurt am Main. Gegenwärtig ist die Detektei außerdem mit Zweigstellen in Hamburg, Norderstedt, Laatzen (Region Hannover), Leipzig und Magdeburg überregional aufgestellt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

4.9/5 - (68 votes)