Privatdetektivische Aktivitäten und die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)

Nicht wenige Arbeitsstunden verbringen Detektive im Observantenwagen. Für mobile Beobachtungen – Beschattung von Zielpersonen wegen berechtigten Interesses – stehen renommierten Detekteien in Deutschland gut sortierte Fuhrparks mit ausreichend motorisierten Personenkraftwagen, Motorrädern, Nutzfahrzeugen sowie nach Erforderlichkeit auch Wasser- und Luftfahrzeugen zur Verfügung. Privatdetektive mit Spezialisierung Observation haben sich im täglichen Dienst großen Arbeitsbelastungen und hohen Einsatzanforderungen zu stellen. Beim Detektei-Einsatz im öffentlichen Straßenverkehrsraum ist stets die optimale Entscheidung zu treffen, die immer auch einen Kompromiss aus fachgerechter Abarbeitung des Auftragsmandats und Einhaltung gesetzlicher Vorgaben – wie der Straßenverkehrs-Ordnung – darstellt.

Geschwindigkeitsmessung bei Detektei Observation

Radarfalle bremst die laufende Observation: Privatdetektive haben sich mit der StVO zu arrangieren

Ihre gebührenfreie Servicehotline (Anrufer aus Deutschland): 0800 6255360Kontaktformular

Anrufer aus dem Ausland: +4969 625536

Geschwindigkeitsmessungen und mobile Einsatz-Detektive

Geschwindigkeitsmessungen stellen mobile Einsatz-Detektive vor besondere Herausforderungen. Eine Befreiung von den Vorschriften der Straßenverkehrsordnung – Sonderrechte gemäß den Voraussetzungen § 35 StVO also – steht Privatdetektiven in Deutschland selbstverständlich nicht zu. Ein Rechtfertigungsgrund wäre nur unter den Bedingungen eines Notstands – gegenwärtiger Gefahr für rechtlich geschützte Interessen – vorstellbar. Bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung privatdetektivischer Observationsverfahren, spielen aktuelle verkehrsrechtliche Aspekte eine zentrale Rolle. Denn „Mehr Sicherheit durch Kontrolle“ lautet vielerorts die Devise kommunaler und bundesbehördlicher Verkehrsüberwachungsstellen. Der Trend zu noch mehr Geschwindigkeitsmessanlagen begegnet Privatdetektiven und Wirtschaftsdetektiven im operativen Observationseinsatz vielerorts in der Bundesrepublik Deutschland sowie im europäischen Ausland.

Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) und Spielräume im jeweiligen Einsatzland

Keine Frage: Die Sicherheit unbeteiligter Dritter im Straßenverkehr sowie die der Observanten selbst genießen im seriös geführten Detektivbüro oberste Prämisse. Nichtsdestotrotz werden besonders beim Observieren im Ausland Spielräume, die die Auslegung der Straßenverkehrs-Ordnung dort zulässt, taktisch berücksichtigt. Wer beispielsweise gelegentlich von Deutschland über die Schweiz nach Italien fährt, weiß was gemeint ist. Observanten und Einsatzfahrzeuge sind beim schnellen Observieren im Straßenverkehr hohen Beanspruchungen ausgesetzt. Etablierte Privatdetekteien verfügen über eine Vielzahl von Innovationen. Genannt seien beispielsweise fest eingebaute Betriebsfunkgeräte im 2-Meter-Band (Frequenzbereich von 144 bis 174 MHz). Es geht um einsatztaugliche Lösungen für jede detektivische Anwendung sowie um Effizienz und Verfügbarkeit für den mobilen, fahrzeugbasierten Detektei-Einsatz. Und, mit der Einsatzerfahrung steigt auch die Resistenz gegenüber Radarfallen. Warum? Weil der langjährig diensterprobte Detektiv einfach sicher und souverän unterwegs ist im Beschattungseinsatz.

Detektiv SYSTEM Detektei ® Wir arbeiten mit System!

Ihre gebührenfreie Servicehotline (Anrufer aus Deutschland): 0800 6255360Kontaktformular

Anrufer aus dem Ausland: +4969 625536

Privatdetektivische Aktivitäten und die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)
4.9 (97.84%) 37 votes