Detektivarbeit ist keine Solopartie, sondern ein Mannschaftsspiel

Bild vom Privatermittler als einsamen Wolf

Das Bild vom Privatermittler als einsamen Wolf – undercover an der Ermittlungsfront – darf eher als Mär gelten. Detektivarbeit ist keine Solopartie, sondern in den meisten der Fälle ein Mannschaftsspiel. Ein vielfältiger Job mit großer Bandbreite, bei dem Arbeitsorganisation im Team entscheidend ist. Es ist üblich, dass es keine feste Arbeitscrew gibt, sondern je nach Auftragsprojekt Teammitglieder aus verschiedenen Fachbereichen zusammengestellt werden. Einzelfachleute mit notwendigem Know-how und entsprechenden Soft Skills. Das Wesentliche ihrer Arbeit ist die aufsehenvermeidende, geheime Erhebung be- und entlastendem Materials, das auch höchsten juristischen Ansprüchen gerecht werden soll.

Hohes Ansehen erklärt die anhaltend starke Nachfrage

Etablierte deutsche Ermittlungsfirmen genießen im In- und Ausland hohes Ansehen. Das erklärt wohl auch die anhaltend starke Nachfrage nach professionellen Beweiserhebungen, ausgeführt von privaten Detekteien. Viele Kunden kommen aus dem Mittelstand, der Industrie sowie aus dem gutbürgerlichen Privatmilieu. Für sie halten Nachforschungsunternehmen maßgeschneiderte Lösungen im Privat- und Unternehmensumfeld parat, die dem Auftraggeber oft einen großen Rechtsvorteil verschaffen. Privatgewerbliche Verfahren der berechtigten Ausforschung sind absolut zeitgemäß und hochmodern.

Privatdetektiv im Observationsfahrzeug

Detektiv-Sachbearbeiter am Sprechfunk: Ermitteln ist Teamwork Reinform

Viel Einsatz und Schilderungen mit zahlreichen Details

Ist das so genannte berechtigte Interesse glaubhaft nachgewiesen, kümmern sich Ermittlungsdetektive beispielsweise um die Erschließung fallrelevanter Datenquellen, Verhaltensmuster dringend Verdächtiger sowie um den Kampf gegen Hacker und Lauschspione. Letzterer Bereich hat sich im Übrigen in den letzten Jahren sehr stark technologisch weiterentwickelt. Doch Fachwissen ist nicht alles. Speziell geschulte Experten sollen auch feinpsychologisches Gespür und ein Faible fürs Kombinieren vorweisen. Viel Einsatz beim stillen Beobachten im Versteck wie auch auf actionreichen Reisen, sowie Schilderungen mit zahlreichen Details sind typisch für diese abwechslungsreiche Tätigkeit. Wissensgierig und offen für neue, verbesserte Verfahren: Wer als Berufsermittler Karriere und einen guten Job machen möchte, kommt uns lebenslange Lernen nicht herum.

Weitsichtige Planung und Berichte in hervorragender Qualität

An die Spitze jeder Ermittlergruppe gehört eine gute Führungsperson. Es geht um weitsichtige Planung einer jeden Einsatzmaßnahme und Abschlussberichte in hervorragender Qualität. Anhand des Einsatzzwecks will der Teamchef auf Grundlage der Zuarbeit aller an der richtigen Stelle beispielsweise Kameraausrüstung ✓ geeignete Taktik zu Aufklärungszwecken ✓ passende Tarnung ✓einen Haken setzen können. Erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist auch, dass Detektiv-Erkennungsmerkmale: Auffällig unauffällig, mit Trenchcoat, Schlapphut und Zeitung – wie eingangs erwähnt, der Realität selbstverständlich nicht entsprechen. Inspirationsquelle für den richtigen Dresscode sind die gemachten Einsatzerfahrungen. Dass Operationen beim Zusammentragen von Fakten auch wegen anfangs belanglos erscheinenden Faktoren völlig anders verlaufen können, zeigt sich in der Praxis z.B. bei zuvor nicht absehbarer „Feindberührung“. Erfahrene Ermittler reagieren dann schlagfertig und souverän.

Detektiv SYSTEM Detektei ® Wir arbeiten mit System!

Ihre gebührenfreie Servicehotline (Anrufer aus Deutschland): 0800 6255360 • Kontaktformular

Anrufer aus dem Ausland: +4969 625536

Detektivarbeit ist keine Solopartie, sondern ein Mannschaftsspiel
4.9 (98.14%) 43 vote[s]