Observation Karibik: Von Mannheim in die Karibik >> deutsche Privatdetektive in der Karibik im Einsatz

Auftragnehmer für Mannheimer: Detektiv SYSTEM Detektei ® Fallbeispiel

Detektei Fallbeispiel: Wenn die Beziehung wegen moralischer Entgleisungen unaufhaltsam auseinanderdriftet, kann man mit Fug und Recht von einer privaten Krise sprechen. Eheleute Anne und Andreas Lorsch * aus Mannheim * sind seit zwölf Jahren verheiratet. Keine Kinder, „keine Hunde“. Man hat auf Karriere gesetzt. Die Lorschs sind vom Fach. Anne Lorsch hat den Abschluss als Reiseverkehrskauffrau, Andreas Lorsch wurde zum Tourismuskaufmann ausgebildet.

Mannheim: Detektive werden in der Beziehungskrise engagiert

Observation Karibik: Sie lernten sich auf den Malediven kennen und schnell war klar, eine gemeinsame Zukunft in der Selbstständigkeit aufbauen zu wollen. Den Bullen an den Hörnern gepackt, schrieb das eigene Reisebüro in Mannheim schnell schwarze Zahlen. Während sich Anne Lorsch auf den Indischen Ozean mit Indien, Indonesien, Thailand, Vietnam und Malaysia sowie auf Ozeanien mit Australien, Neuseeland, Transozeanien und auf die Südsee spezialisiert hat, gehört zum Expertenmetier Herrn Andreas Lorschs der Karibische Raum mit Kuba, Dominikanische Republik, Bahamas, Jamaika, St. Lucia, Puerto Rico, Trinidad und Tobago sowie die mexikanische Ostküste, Florida und die Florida Keys (USA).

Lorsch verändert sich: Trip nach Hawaii war letztes Highlight

Seit circa einem Jahr nimmt Anne Lorsch bei ihrem Ehemann Andreas Veränderungen wahr. Er ist unnahbar, kalt und meistens abstoßend. Begründen tut er dies mit Stress und Konkurrenzdruck. Frau Lorsch wünscht sich endlich Kinder. Er lehnt dies vehement ab: „Zu spät, zu viel Trouble – sollen das doch andere machen – unsere Kanzlerin sorgt schon für Nachschub“ – sind seine wirren Argumente. Noch bis vor kurzem unternahm man gemeinsam Reisen um die ganze Welt. Das war bis dahin die große gemeinsame Leidenschaft. Der Trip nach Hawaii vor über einem Jahr war auch der letzte gemeinsame Urlaub.

Detektei in Mannheim in der Auftragsbesprechung

Andreas Lorsch plant gleich am Anfang des neuen Jahres die bereits fünfte Dienstreise in den karibischen Raum. Er erschließe einen neuen Absatzmarkt auf der zweigeteilten Insel St. Martin. Partout lehnt er es ab, dass ihn seine Frau dorthin begleitet. Ihr Bauchgefühl sagt: „Hier stimmt etwas nicht!“ Schließlich reift bei Anne Lorsch die Idee, Andreas während seines Aufenthalts dort von einer Detektei in der Karibik überwachen zu lassen. „Ich möchte genau wissen, mit wem und vor allem was er dort treibt!“ – erklärt Frau Lorsch während der Auftragsbesprechung mit DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH in Mannheim.

Ihre gebührenfreie Servicehotline (Anrufer aus Deutschland): 0800 6255360 • Kontaktformular

Anrufer aus dem Ausland: +4969 625536

Der Private Eye auf Sint Maarten unterstützt die Observation der DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH im Raum Philipsburg. Bildrechte: DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH / Randel
Der Private Eye auf Sint Maarten unterstützt die Observation der DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH im Raum Philipsburg.
Bildrechte: DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH / Randel
In Begleitung des Private Eye auf Sint Maarten geht es zum PI-Office, wo das Briefing für den nächsten scharfen Einsatztag abgehalten wird. Bildrechte: DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH / Randel
In Begleitung des Private Eye auf Sint Maarten geht es zum PI-Office, wo das Briefing für den nächsten scharfen Einsatztag abgehalten wird.
Bildrechte: DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH / Randel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Private Eye auf Sint Maarten unterstützt die Personenüberwachung

Frau Lorsch schaltet Detektiv SYSTEM Detektei ® für die Überwachung ein. Frei nach Peter Scholl-Latour (gest. 2014): „Ein exzellenter Agent hinter den feindlichen Linien kann wichtiger sein als ein ganzes B-52-Geschwader“ – ist und bleibt HUMINT, also die human intelligence, das Erfolgsrezept einer Detektivkanzlei für Auslandsermittlungen. Im Januar machen sich erfahrene fest angestellte und externe freie Privatdetektive der DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH vom Airport Frankfurt auf den Weg in die Karibik. Im französischen Überseegebiet Saint-Martin nutzt Detektiv SYSTEM Detektei ® außerdem einen landes- und sprachkundigen Spezialisten vor Ort.

Die Observationscrew folgt mit mehreren Einsatzwagen verdeckt dem Zielfahrzeug nach Philipsburg, der niederländischen Inselhauptstadt von St. Martin.Bildrechte: DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH / Randel
Die Observationscrew folgt mit mehreren Einsatzwagen verdeckt dem Zielfahrzeug nach Philipsburg, der niederländischen Inselhauptstadt von St. Martin.
Bildrechte: DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH / Randel
Auf dem Parkplatzareal am Flughafen Sint Maarten treten die Zielpersonen Händchen haltend laufend an einen amerikanischen Pick-Up-Truck heran. Bildrechte: DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH / Randel
Auf dem Parkplatzareal am Flughafen Sint Maarten treten die Zielpersonen Händchen haltend laufend an einen amerikanischen Pick-Up-Truck heran.
Bildrechte: DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH / Randel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deutsche Privatdetektive in der Karibik in Aktion

DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH pflegt weltweit strategische Verbindungen zu Partner-Detekteien, die die Arbeit der deutschen Privatdetektive und Wirtschaftsdetektive unterstützen. Einen Tag vor dem erwarteten Eintreffen der Zielperson Andreas Lorsch auf Sint Maarten, erreichen die deutschen Privatermittlerinnen und Privatermittler mit Landung auf dem Princess Juliana International Airport (ICAO-Code: TNCM, IATA-Code: SXM) die Karibik-Insel St. Martin. Der einheimische Kollege vor Ort hat zwei Mietwagen für die deutschen Private Investigator angemietet. In Begleitung des Private Eye auf Sint Maarten geht es zum P.I.-Office, wo das Briefing für den nächsten scharfen Einsatztag abgehalten wird.

Ihre gebührenfreie Servicehotline (Anrufer aus Deutschland): 0800 6255360 • Kontaktformular

Anrufer aus dem Ausland: +4969 625536

Andreas Lorsch betrügt seine Frau Anne mit der jungen karibischen Schönheit im Raum Philipsburg. Dort gelangen sie an einem Haus mit Schiffsanlegestelle an. Bildrechte: DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH / Randel
Andreas Lorsch betrügt seine Frau Anne mit der jungen karibischen Schönheit im Raum Philipsburg. Dort gelangen sie an einem Haus mit Schiffsanlegestelle an.
Bildrechte: DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH / Randel
Das Geschehen wird von den Detektiven auf St Maarten verdeckt in Foto- und Videoform aufgezeichnet. Bildrechte: DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH / Randel
Das Geschehen wird von den Detektiven auf St Maarten verdeckt in Foto- und Videoform aufgezeichnet.
Bildrechte: DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH / Randel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Privé Detective: Observatieonderzoek op het eiland Sint Maarten

Der Private Eye auf Sint Maarten unterstützt die Observation der DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH im Raum Philipsburg. Mit ausgewogener, vernünftiger Detektivarbeit auf Sint Maarten werden die Privatermittler ein wirklichkeitstreues Bild des Aufenthalts der Zielperson dokumentieren. Zu diesem Zweck nimmt das Observationsteam am Folgetag die taktische Beobachtungsposition am St. Maarten Airport ein. Der KLM-Flug (Royal Dutch Airlines) landet planmäßig auf St Maarten. Andreas Lorsch wird vom Detektivpärchen aufgenommen. Am Ausgang tritt an ihn eine weibliche Person heran. Sie ist circa Ende zwanzig Jahre alt, sehr attraktiv, karibisches Aussehen. Die Mulattin begrüßt Andreas Lorsch aber mitnichten geschäftlich distanziert.

Caribbean: Worldwide Investigators in action

St. Maarten Airport: Vielmehr fallen sich beide sofort in die Arme, um eng umschlungen in einen lang anhaltenden Intimkuss zu verfallen. Das Geschehen wird von den Detektiven auf Sint Maarten verdeckt in Foto- und Videoform aufgezeichnet. Den mobilen Observanten im Außenbereich des Flughafens geben die Beobachter die Ereignisse durch. Auf dem Parkplatzareal am Flughafen Sint Maarten treten die Zielpersonen Händchen haltend an einen amerikanischen Pick-Up-Truck heran. Während sich A. Lorsch hinter dem Steuer des Wagens platziert, steigt seine Geliebte auf der Beifahrerseite zu. Die Observationscrew folgt mit mehreren Einsatzwagen verdeckt dem Zielfahrzeug nach Philipsburg, der niederländischen Inselhauptstadt von St. Martin. Wie die Auftraggeberin später berichten wird, meldet sich ihr Ehemann aus dem Auto heraus per Mobiltelefon bei ihr. Er sei gut gelandet, völlig fertig und werde erst einmal seinen Jetlag ausschlafen. „Das war’s für heute“ – serviert er Anne Lorsch ab.

Ihre gebührenfreie Servicehotline (Anrufer aus Deutschland): 0800 6255360 • Kontaktformular

Anrufer aus dem Ausland: +4969 625536

Es laufen über den einheimischen Private Eye umfangreiche Hintergrundrecherchen zum Zielanwesen, den dort abgestellten Fahrzeugen, der Jacht sowie zur weiblichen Zielperson selbst. Bildrechte: DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH / Randel
Es laufen über den einheimischen Private Eye umfangreiche Hintergrundrecherchen zum Zielanwesen, den dort abgestellten Fahrzeugen, der Jacht sowie zur weiblichen Zielperson selbst.
Bildrechte: DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH / Randel
Es gelingt den hoch erfahrenen Privatermittlern mit leistungsfähiger Teleobjektivtechnik das Haus aus sicherer Entfernung zu überwachen. Bildrechte: DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH / Randel
Es gelingt den hoch erfahrenen Privatermittlern mit leistungsfähiger Teleobjektivtechnik das Haus aus sicherer Entfernung zu überwachen.
Bildrechte: DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH / Randel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Detektiv SYSTEM Detektei ® hält permanent Kontakt nach Mannheim

Mit gesundem Mut zum Risiko erheben die Detektivinnen und Detektive auf der Karibik-Insel St. Martin gemäß Mannheimer Auftragsmandat Mosaikstein für Mosaikstein an Beweismaterial. Andreas Lorsch betrügt seine Frau Anne mit einer jungen karibischen Schönheit im Raum Philipsburg. Dort gelangen sie an einem Haus mit Schiffsanlegestelle an. Eine 50-Fuß-Yacht, die wohl zum Anwesen gehört, liegt hier auf Sint Maarten vertäut. Die mobile Observationsgruppe beobachtet, wie die Zielpersonen den Truck vom Gepäck entladen, um dann gemeinsam intim verschlungen laufend, in das Zielobjekt gelangen. Es gelingt den erfahrenen Privatermittlern mit leistungsfähiger Teleobjektivtechnik, das Haus aus sicherer Entfernung weiterhin zu überwachen.

Bewährte detektivische Verfahren greifen auf St Maarten

Kein Zweifel, das Paar hat sich umgehend zum Beischlaf in die Gemächer des Ferienhauses auf St Maarten zurückgezogen. Derweil laufen über den einheimischen Private Eye umfangreiche Hintergrundrecherchen zur weiblichen Zielperson, zum Zielanwesen sowie zu den dort abgestellten Fahrzeugen und der Jacht. Als drei Tage später die Auftraggeberin aus Mannheim anreisend auf Sint Maarten eintrifft, werden ihr im Detektivbüro auf der Karibik-Insel die Ergebnisse präsentiert. Anne Lorsch bestellt den völlig verdutzten Noch-Ehemann in das P.I.-Office nach Philipsburg ein. Er wird vorerst in der Karibik bleiben. Die Mannheimer Auftraggeberin der DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH zieht ihre Konsequenzen.

Detektiv SYSTEM Detektei ® Wir arbeiten mit System!

Zuständig für Einsätze in der Karibik ist die Zentrale der DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH, Lyoner Str. 14, 60528 Frankfurt am Main

* Namen und örtliche Bezüge in Deutschland sind aus Diskretionsgründen verändert

Ihre gebührenfreie Servicehotline (Anrufer aus Deutschland): 0800 6255360 • Kontaktformular

Anrufer aus dem Ausland: +4969 625536

Keine Betriebsstätte in der Karibik. DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH ist bundesweit und im weltweiten Ausland mit fest angestellten und externen, freiberuflichen Ermittlern im Einsatz. Die Hauptniederlassung ist in Frankfurt am Main ansässig und zuständig für Hessen, Baden-Württemberg sowie West- und Südwestdeutschland. Des Weiteren unterhält das Unternehmen Zweigstellen in Norderstedt bei Hamburg für Norddeutschland sowie in Magdeburg für Mitteldeutschland und Berlin. Außerdem arbeitet DSD GmbH mit Partnern im Bundesgebiet und im weltweiten Ausland zusammen.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden